Vorberichte

Finale Olé !!!

Für die Teufelinnen aus Steele steht am Mittwochabend das Kreispokalspiel gegen die SUS Niederbonsfeld Damen an.

Am 29.05.2019 um 19:30 Uhr geht es los an der Kohlenstr. 436 in 45529 Hattingen zum Pokal Fight.

Steeles Damen werden sich wie man gehört hat mächtig ins Zeug legen, denn da scheint wohl noch eine Rechnung offen zu sein.

Für den Erfolg der Gäste in Bonsfeld spricht die eindeutige Statistik in den letzten Jahren für die Teufelinnen, da hat man nie Punkte liegen gelassen.

Aber bei so manchen Pokalspielen hat der Favorit schon böse Überraschungen erleben müssen, wie sich Steeles Teufelinnen

verkaufen bleibt abzuwarten.

Über viele Fans am Spielfeldrand würden sich die Kickerrinnen auf beiden Seiten freuen.

 

 

 

Steelerinnen biegen auf die Zielgerade ein.

Am kommenden Sonntag steht das letzte Spiel in der Meisterschaft an und der Weg führt sie ins Spargeldorf Walbeck.

Der derzeit Tabellen 12 hatte in dieser Saison wenig zu lachen, doch nach der letzten Leistung der Steeler Teufelinnen am vergangenen Sonntag ist alles offen.

Ob man den errungenen 4 Tabellenplatz halten kann hängt der Leistungsbereitschaft der Steelerinnen ab.

Um 13:00 Uhr geht es los im Gelderland zum letzten Meisterschaftsspiel in der Saison 2018/19, gespielt wird auf Rasen

beim SV Walbeck an der Bergstr. 92 in 47608 Geldern.

 

 

 

Am Sonntag hat man Zebras zu Gast.

Die Zweitvertretung des MSV Duisburg spielt am Sonntag den 12.05.2019 um 13:00Uhr am Langmannskamp um Platz 3 und 4 in der Niederrheinliga.

Das Hinspiel endete im November mit 3:3 Unentschieden in Duisburg, hier darf man nun gespannt sein wie sich die beiden Top-Teams trennen werden.

Eine Feuerprobe für die beiden Neuzugänge der Steeler Damenmannschaft wird es alle Male wenn man sich als Hausherrinnen behaupten will.

Für Steeles Damen wäre ein dreifacher Punktegewinn ein weiterer Erfolg nach dem Formtief und Richtungsweisend für die nächste Saison.

Auf reichlich Zuspruch vom Spielfeldrand würde man sich bei den SpVgg Steele Damen freuen.

 
 
 
Wird es eine Grenzerfahrung ?
Am Sonntag verschlägt es die Steelerinnen dicht an die holländische Grenze zum Tabellenschlusslicht der Niederrheinliga.
Auch wenn SV Brüggen zur Schießbude der Liga gehört hat man vor taumelnden Gegnerinnen immer Respekt.
Wie die Teufelinnen den Ausfall von Sabrina Dörpinghaus verkraften wird man in dieser Begegnung sehen, neu zur Verfügung steht Trainerin Stefanie Rohrbeck am Sonntag Lisa Marie Kohaus in der Abwehr.
Zudem müssen sich die Essenerinnen auf Rasen umstellen was die Sache nicht leichter macht in Brüggen.
Mit Sicherheit wird es ein interessantes Spiel werden, es bleibt zu hoffen das die Teufelinnen an die Leistung vom vergangenen Woche anknüpfen können.
 
 
 
Lokal Derby im Steeler Sportpark.
Steeles Damenmannschaft haben am Sonntag die Drittvertretung der SGS Essen zu Gast am Langmannskamp.
Hier treffen zwei Mannschaften auf Augenhöhe auf einander, Steele als gastgebende Mannschaft auf dem derzeitigen vierten Tabellenplatz triff auf den Tabellen fünften der Niederrheinliga.
Eine nicht so ganz leichte Aufgabe kommt auf Trainerin Stefanie Rohrbeck zu, durch den verletzungsbedingten Ausfall von Laura Valcarcel Ribeiro fehlt am Sonntag wieder eine Offensivkraft im Kader.
Doch auch etwas Positives kann gemeldet werden, Sabrina Dörpinghaus Ausfall ist wohl am Sonntag schon Geschichte.
Man darf gespannt sein wer von den beiden Essener Mannschaften letztendlich die Oberhand behält im Essener Derby.
Um 15:15 Uhr geht es los am 28.04.2019 an der Steelertsraße 580 in der Meisterschaft der Niederrheinligisten.
Freunde des Frauenfußball sollten sich diesen Lokal Fighte nicht entgehen lassen.
 
Fantastische Voraussetzung.
Die trüben Tage sollen nach dem Wetterbericht nun vorüber sein, so auch am Sonntag in der Grafschaft Moers.
Nun darf man gespannt sein auf den Auftritt der Teufelinnen bei den GSV Damen, das Heimspiel bestritten die Steelerinnen mit 0:0 am Langmannskamp.
Ob man sich die Punkte teilen wird oder mal wieder richtig auftrumpfen kann ist noch offen bei den Essenerinnen aus Steele.
Hier wird es am Sonntag auf die Chancenausbeute bei Rohrbecks Team ankommen, ist zu hoffen das der Knoten in der Grafschaft platzt und man was zählbaren mit nach Hause bringt.
Um 13:00 Uhr geht es los in 47447 Moers an der Filderstr.148 um die Punkte in der Niederrheinliga, bei angenehmen Temperaturen kann man sich auch ein heißes Spiel einstellen.
 
 
Erstes Heimspiel im Neuen Jahr.
Nach dem man am letzten Sonntag gegen Orkanböen ankämpfen musste, hofft man am kommenden Spieltag auf besseres Wetter.
Aus den Tabellenkeller kommen die Damen vom SF Baumberg nach Steele, ein Gegner den man zu Hause in Monheim mit 0:6 abgefertigt hat.
Drei Tore von Nicole Crisci, zwei von Caroline Hamann und eins von Stefanie Rohrbeck brachten bei strömenden Regen den Erfolg damals am Rhein.
Ob sich die Rheinstädter von der 1:8 Klatsche am Sonntag gegen die Damen vom MSV Duisburg wieder erholt haben wird sich zeigen.
Auf jeden Fall ist ein torreiches Spiel zu erwarten am Langmannkamp, egal wie das Wetter wird solange der Platz bespielbar bleibt.
Gegen kühle Temperaturen hilft warme Kleidung und Heißgetränke aus Lydias Stübchen.
Um 13:00 Uhr geht’s dann los um die Punktejagd in der Niederrheinliga der Damenmannschaften in Essen Steele Steelerstr. 580.
Für die Weicheier gibt es das Spiel auch unter SoccerWatch zusehen zu Hause am Bildschirm.
Teufelinnen starten in die Meisterschaft
Es wird wieder ernst im Neuen Jahr in der Meisterschaft für Steeles Spielerinnen.
Am Sonntag geht es nach Mülheim, einem Gegner dem man vor ein paar Wochen im Niederrhein Pokalspiel mit 1:0 unterlag.
Gespannt darf man diesmal auf die Aufstellung der Teufelinnen sein, beim Pokalspiel hatte man nicht alle Spielerinnen an Bord.
Auch wenn die Teufelinnen sich hervorragen bisher in der Liga verkauft haben ist dies kein Garant am Sonntag als Sieger vom Platz zu gehen.
Hier muss man wieder auf Präzession am Ball und Teamgeist setzen um sich gegen die aufstrebenden Mülheimerinnen durch zu setzen.
Wer sich ein interessantes Spiel am kommenden Sonntag anschauen will, ist um 15:00 Uhr in 45472 Mülheim an der Hardenbergerstr. 80 ein willkommener Zaungast.
 
Die Sonne lacht.
Nach einem klassischen Fehlstart am vergangenen Wochenende im Niederrheinpokal können sich die Teufelinnen am Sonntag wieder etwas Selbstvertrauen holen.
Zu Gast haben sie den Westfahlen Landesligisten TUS Niederaden am Langmannskamp.
Um 13:00 Uhr geht es los an der Steelerstr.580 in Essen Steele bei angekündigten Sonnenschein und milden Temperaturen.
Die Gelegenheit sich die Teufelinnen vom SpVgg Steele 03/09 mal wieder von der Nähe anzusehen.
Zugleich haben interessierte Spielerinnen auch am Ende des Spiel die Möglichkeit sich über ihre Zukunft in den Damen und Mädchenmannschaften bei der SpVgg Steele 03/09 zu informieren.
Für den kommenden Sonntag ist das Kreispokal Spiel gegen die Damenmannschaft von Spvg Schonnebeck abgesagt worden da mangels Masse keine Mannschaft vom Gegner gestellt werden kann.
Am Sonntag geht es los
Das erste Freundschaft im Neuen Jahr steht vor der Tür, am Sonntag geht es auf heimischen Platz gegen den Landesligisten Fortuna Wuppertal um 13:00 Uhr ist dann Anstoß an der Steelerstr. 580.
In der letzten Saison ein Gegner auf Augenhöhe der im letzten Augenblick versagte, hat aber nun mächtig Federn gelassen in der Hinrunde der Landesliga und belegen zur Zeit den 8. Tabellenplatz.
Steeles Teufelinnen konnten sich im letzten Jahr immens weiterentwickeln, führten über einen längeren Zeitraum sogar die Niederrheinliga an.
Mit Caroline Haarmann haben die Steelerinnen die Torschützenkanone in der Niederrheinliga und lassen auch hinten nichts anbrennen, mit 15 Gegentreffern ein Spitzenwert.
Nach dem man durch die Witterungslage wenig trainiert werden konnte kommt das Spiel am Sonntag gerade recht.
Denn schon nächste Woche am Sonntag den 17.02.2019 muss man nach Mülheim Heißen zum ARAG Pokal Duell, um 15:30 Uhr geht es los in Mülheim an der Hardenbergstr. 80 .
Der SV Heißen rangiert zurzeit auf dem 6. Tabellenplatz der Niederrheinliga und wird versuchen den Steelerinnen ein Bein zu stellen, denn bisher wurden Hin und Rückspiel in der Liga von den Essenerinnen gewonnen.
Aber erst mal freuen sich die Fan`s auf den kommenden Sonntag am Langmannskamp zur Faszination Frauenfußball.
Teufelinnen erwachen aus dem Winterschlaf.
Am Mittwoch den 23.01.2019 geht es wieder los bei den Damen vom Langmannskamp, die erste Trainingseinheit zur Rückrunde
steht an.
Um gleich am Sonntag den 27.01.2019 um 17:00 Uhr mit einem Freundschaftsspiel in die Vorbereitung zu starten, SSVg Velbert
steht auf eigenen Platz, auf dem Programm.
Ein Gegner der am vergangenen Samstag in der letzen Sekunde gegen die Damen vom Mettmann Sport im Hallen-Kreispokal
verloren hat und den Teufelinnen bestens bekannt ist.
Nun darf man gespannt sein wie sich Lebkuchen und Gänsebraten auf die Fitness ausgewirkt haben.
Aber wie Stefanie Rohrbeck schon im Vorfeld angedroht hat, wird man überschüssiges Gewicht schnell wieder ablegen.
Also wer sich das erste Spiel der Steelerinnen anschauen möchte ist am Sonntag um 17:00 in Velbert, Poststr. 175
herzlich willkommen.

© 2018 by Walter Krügel

Inoffizielle Homepage der Steeler Damen und Mädchenmannschaft